WERFT22 AG - STREAMINGERFAHRUNG SEIT 1998

Den allerersten Online-Videorekorder entwickelte Werft22 bereits 1998. Zum professionellen Einsatz gelang das Gerät mit der Bezeichnung „SdreamBox“ zu den Olympischen Winterspielen in Salt Lake City 2002. Das Schweizer Fernsehen setzte die „SdreamBox“ zur Fernsehübertragung ein.

Die Weiterentwicklung „Sdreamland® Services“ wurde 2003 mit den Swiss Technology Award ausgezeichnet und auf der der weltgrössten ITK-Messe, der CeBIT in Hannover präsentiert. In der Folge wurde die Lösung durch den weltweit grössten Flugzeughersteller lizensiert. 

Im Technopark® Aargau konzipierte Werft22 „Content Unlimited®, eine Architektur und ein Portfolio von Software-Komponenten“. Content Unlimited® bewährt sich heute im täglichen Einsatz bei der Newsproduktion des Schweizer Fernsehens und ist technologische Grundlage von nanoo.tv . 

Die Rechtsgrundlage der Nutzung von nanoo.tv sind die „Gemeinsamen Tarife“. Die aufwändigen,  urheberrechtlichen Verhandlungen zu nanoo.tv begannen 2007 und konnten im Januar 2012 erfolgreich abgeschlossen werden. Der 2006 im Schweizer Hochschulumfeld begonnene Experimentalbetrieb „nanoo.tv“ diente während der urheberrechtlichen Verhandlungen als Anschauungsbeispiel (proof of concept). Werft22 wurde für die Kombinantion von Hochtechnologie und Urheberrecht 2010 mit dem European Seal of e-Excellence ausgezeichnet.

Seit 2011 leitet Werft22 - zusammen mit Industriepartnern - den Spin-Off des Experimentalbetriebes „nanoo.tv“. Mit „nanoo.tv“ wird ein selbsttragender Betrieb für alle Bildungsstufen sichergestellt.

Werft22 entstand 1991 als Genossenschaft „Kunstdesign Werft22“, wurde 1997 in die „Ideen Werft22 GmbH“ überführt und 2003 in „Werft22 AG“ umgewandelt.

Die Domäne nanoo.tv und die Marken Sdreamland® Services, Content Unlimited® und nanoo® sind Eigentum der Werft22.

Gewinner des Swiss Cloud Award
Gewinner des European Seal of Excellence in Silber
Gewinner des SWISS TECHOLOGY AWARD